green log - Free Template by www.temblo.com
blog archiv contact

Frühlingszeit = Eiszeit

Tjo, wir schreiben den 14. März und es hot ca. 18° Grad. Net schlecht. A wenn i in Winter total gern hob, hob i a nix dagegn, wenn in Frühling olles wieda zum Blühen onfongt. Und so vülle vaschiedene Grüntöne!!! Anfoch traumhoft. Grün is super. Grün is Hoffnung. Grün is Spinat. Grün is da Regenwold. Unter ondan. Najo, wie a imma, schen ises auf jedn Foll.

Und des schenste am Frühling/Sommer ises Eis. Ich liebe Eis. Zitrone und Schoko - unschlogbore Kombi! Jede Ort von Fruchteis is anfoch lei super. I hob jo irgendwonn amol glesn, des ma an da Eissortn irgendetwos psychologisches oblesn konn. I muaß amol suachn, vielleicht find is jo wieda.

14.3.07 14:01


Öko ist IN

Mein Handy wird irgendwann einmal eine Orchidee oder eine Lilie oder ein Gänseblümchen. Der Fortschritt der Technik macht es möglich. Ein Hoch auf das steigende Umweltbewusstsein. Kompostierbare Bio-Handys und Computerplatinen aus Sojabohnenöl und Hühnerfedern. Das tönt doch ganz kreativ innovativ. :-) Könnte ein kleiner Schritt in die richtige Richtung sei – im Kampf gegen den Elektroschrott.

Mehr unter:futurezone

7.3.07 22:27


Frühling ...

... läßt sein blaues Band Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!

(Eduard Mörike)

Langsam aber sicher. Hab' heute schon Tulpen gesehen! Zwar noch nicht aufgeblüht, aber immerhin waren die grünen Blätter schon ziemlich weit aus der Erde herausen.

Es wird nicht mehr lange dauern und die ersten Frühlingsgefühle stellen sich ein. Nicht bei mir, aber anscheinend bei vielen anderen. Das ist das Positive am Winter. Dieses öffentliche zur Schau stellen einer "glücklichen" Beziehung, die in Wirklichkeit gar nicht so glücklich ist, fällt weg. Im Winter ist es zu kalt und da bleiben sie in ihren eigenen vier Wänden.

Vielleicht sagt jetzt einer ich klinge verbittert. Ist nicht so, das sind nur jahrelange Beobachtungen. Und spätestens dann, wenn der/die Beziehungspartner/in gebräunten, durchtrainierten und leichtbekleideten Körpern nachsieht (zu denen man ironischerweise nie selbst gehört) wünscht man sich, dass es wieder kühler wird.

Es ist, wies ist. Und ein bisschen freu' ich mich ja auch.*g*

3.3.07 23:15


Deprimierend

Traurig, aber wahr. Bin anscheinend zu unfähig zu scannen. Die Wölt geht zgrund.
2.3.07 18:41


Hm.

Irgendwie funkt des mit mein Hintergrund net so wie i wüll. I fongs schon wieda on zu bereun. Hmpf. A jo, bevor is vagiss: Clausilein (konn nur di onredn, bist mei anziger Leser :-)), is a Tasse 250 ml?
1.3.07 21:00


Unglaublich

In Wien wird jeden Tag soviel Brot retour geschickt, wie in Graz, zweitgrößte Stadt Österreichs, gegessen wird! Das Wort Verschwendung ist hier wohl noch untertrieben.
28.2.07 18:57


eine Sinnlosigkeit mehr im Web

Clausi: Dein Wunsch sei mir Befehl.
28.2.07 16:00


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Gratis bloggen bei
myblog.de

willkommen
abonnieren
  Copyright © 2007 Free Template by www.temblo.com
All rights reserved. / Design by Luc Mos
   
blog archiv gästebuch abonnieren